Neuen Anforderungen begegnen

Die meisten Führungskräfte lassen sich coachen. Das ist auch kein Wunder. Die Anforderungen, die an an eine Führungskraft gestellt werden sind hoch und sehr vielschichtig. Dabei den Kopf nicht zu verliereren und den Überblick zu behalten stellt eine wirkliche Herausforderung dar. Als Coach helfe ich Ihnen durch Perspektivenwechsel und Reflexion die klare Sicht der Dinge zu behalten.

Konfliktklärungshilfe / Teamcoaching

Konflikte bleiben nicht aus, wenn mehrere Menschen zusammenkommen und verschiedene Standpunkte haben. Gerade in Unternehmen und Organisationen, wo die Ausweichmöglichkeiten sehr gering sind, sind Konflikte vorprogrammiert. Arbeitsverdichtung und/oder neue Situationen mit zusätzlichen Anforderungen können das Fass zum Überlaufen bringen. Ab hier ist es ratsam, Klärungshilfe von außen zu holen. Durch Moderation und durch sprachliche Übersetzungsarbeit bringe ich die Parteien dazu, wieder miteinander zu reden und miteinander in Kontakt zu kommen, so dass Personen und Gruppen wieder arbeitsfähig werden und den Spaß an der Arbeit zurückgewinnen.

Supervision

In der Fallsupervision treffen sich Vertreter verschiedener Professionen oder Mitglieder eines Teams / Gruppe, um den Umgang mit einem bestimmten Thema, einem Klienten zu besprechen. Ziele sind einerseits Klarheit und Verständnis des Problemrahmens und dadurch andererseits Entlastung und Verbesserung der beruflichen Situation der Supervisanden.

In der Team- / Gruppensupervision steht einerseits der Umgang der Team / Gruppenmitglieder untereinander und andererseits die gemeinsame Arbeit an der Aufgabe im Vordergrund.

In der Einzelsupervision arbeitet der Supervisand an seinen beruflichen Problemlagen.

Persönlichkeitsentwicklung

Lebe ich, oder werde ich gelebt? Wer bin ich eigentlich? Warum passiert mir eigentlich immer dasselbe? Diese Fragen gehen über eine normale Standortbestimmung hinaus. Sie berühren einen Ort in mir, den ich nur erahnen kann. Zu sich selbst zurückfinden, klingt vielleicht befremdend, ist aber in vielen Traditionen eine ganz normale Begrifflichkeit. Hier betreten wir ein Land, das sich auf Erfahrung gründet und sprachlich mehr schlecht als recht vermittelbar ist. Zur Selbsterkenntnis setze ich das Enneagramm der Persönlichkeiten ein, weil es nach meiner Erfahrung sehr wirkmächtig ist. Durch ausgewählte Achtsamkeitsübungen, Reflexionen des eigenen Persönlichkeitsmusters und Meditation wird versucht, eine eigene Weisheit entstehen zu lassen. Dazu bediene ich mich einer, dem westlichen Kulturraum angepassten, buddhistische Sichtweise von Ethik und Weisheit.